Finale Teil 2!

Das Finale vom Finale hat begonnen!
Am heutigen Montag, am Freitag, den 29.01. und am Samstag, den 30.01.2016 veröffentlichen wir die letzten alternativen Episoden von Breaking News. Noch sind drei unterschiedliche Enden des Films offen.
Wir starten ganz unorthodox mit dem Happy End – soll ja spannend bleiben! Um da hinzukommen hättet Ihr im Dezember wie folgt voten müssen:

-> Nick Rumble soll in Episode 3 die Escortdame Nicole töten
-> Steve ist NICHT an der Verschwörung beteiligt
-> Nicks Actionhelden sind Connor&Murphy MacManus aus der blutige Pfad Gottes

Fertig zusammengeschnitten, sieht das Ganze dann so aus:
(Ps: Es wird noch einmal blutig heute, wer also sanften Gemüts ist, sollte sich beim Anschauen an Mutti oder dem Lebensabschnittsgefährten festhalten!)

Der Anchorman kommt!

Heute möchten wir Euch unseren Liebling vorstellen: Den Anchorman-Approach! Als dritten Möglichen Angriff auf das Informati Tivi Hauptquartier, moderiert sich Nick Rumble heute durch die feindlichen Reihen. Ein klassischer Rumble!
Wir wünschen Euch guter Unterhaltung! Zusätzlich gibt’s die Variante der ‘Knallerbsen’ als Nicks favorisierte Waffe und er entledigt sich der Escortdame Nicole Ashannov mit Hilfe seiner Pokémonkarten:

 

Als wäre die gute Nicole nicht schon genug gestraft, gibt es der Vollständigkeit zuliebe auch noch ein kurzes Snippet mit der Variante ‘Tod durch Nasenhaartrimmer’ in unsere YouTube Playlist der alternativen Versionen:

Faszination Room Escape

Gastbeitrag von Robert

12545758_544451442385716_1849196645_o

„Wir haben nicht mehr viel Zeit, Leute!“ „Versuch’s mal mit 4962!“ Die Kombination passt, der Safe öffnet sich. In ihm finde ich einen Schlüssel, mit dem ich endlich die Tür aufbekomme. Geschafft! Und sogar noch ein paar Minuten auf der Uhr…

Drehen wir die Zeit etwa eine Stunde zurück. Ich habe mich mit ein paar Freunden zu einer Room Escape Challenge verabredet. Dort werden wir vom Spielleiter freundlich empfangen, in das Spiel eingewiesen und in einen Raum geführt. Hinter uns schnappt die Tür ins Schloss – und ab jetzt läuft die Zeit.

 Auf den ersten Blick sieht es aus wie ein ganz normales Wohnzimmer. Nur wer wirklich gründlich sucht, kann alle Hinweise finden, die sich im Raum verstecken.

Auf den ersten Blick sieht es aus wie ein ganz normales Wohnzimmer. Nur wer wirklich gründlich sucht, kann alle Hinweise finden, die sich im Raum verstecken.

Room Escape Challenges gibt es inzwischen in fast jeder größeren Stadt Deutschlands. Sie bieten unterschiedliche Settings und Szenarien und haben auch ihre eigenen kleinen Geschichten. Das Ziel des Spiels ist aber immer das Gleiche: Versuch einen Weg aus dem Raum zu finden. Um das zu schaffen, muss man nach Hinweisen suchen, die im Raum versteckt sind. Mit diesen kann man dann Rätsel lösen, die einen daraufhin mit weiteren Hinweisen belohnen. Und so hangelt man sich von Rätsel zu Rätsel und findet hoffentlich am Ende den passenden Schlüssel zur Freiheit. Damit man sich dabei nicht zu viel Zeit lässt, gibt es einen Timer, der pausenlos herunterzählt und tickt. Läuft er ab, bevor man den Raum verlassen kann, hat man verloren.

Doch was genau macht den Reiz daran aus, sich in einen Raum einsperren zu lassen, nur um wieder einen Weg nach draußen zu finden? Eine Room Escape Challenge fühlt sich irgendwie wie ein gutes altes Adventure à la Monkey Island an. Es ist vor allem dieses Erfolgsgefühl, was man bekommt, wenn man einen Hinweis richtig zuordnen kann. Am Anfang läuft man meist recht planlos durch die Gegend und sucht einfach jeden Winkel im Raum nach etwas Verdächtigem ab: Hat die Vase auf dem Tisch etwas zu bedeuten? Sind die Zahlen, die auf der Quittung stehen, vielleicht doch wichtiger als ich denke? Je länger das Spiel jedoch dauert, desto mehr fügen sich die einzelnen Teile zu einem großen Ganzen zusammen. Man lernt, die wichtigen von den unwichtigen Dingen zu unterscheiden und erkennt immer schneller, welcher Hinweis zu welchem Rätsel gehört. Hat man das erst mal geschafft, ist das eigentliche Lösen der Rätsel meist nur noch eine Frage der Zeit und der eigenen Kombinationsgabe.

Zurück zu meiner Gruppe: Wir haben den Raum gerade noch rechtzeitig erfolgreich verlassen und dafür sogar eine Auszeichnung erhalten. Zum Glück gibt es hier noch einen zweiten Raum, der noch eine Ecke knackiger als der erste sein soll. Den müssen wir unbedingt auch noch angehen – denn Spaß hatten wir allemal!

Wer jetzt Lust auf eine Room Escape Challenge bekommen hat, kann das demnächst ganz bequem vom Sofa aus machen: Unser Studentenprojekt „Subjekt 12“ an der HTWK Leipzig wird live übertragen, und man kann online mitspielen. Die interaktive Room Escape Challenge beginnt am 8. Februar 2016 um 18 Uhr. Wenn Ihr auf dem Laufenden bleiben wollt, werft einen Blick auf die gleichnamige Facebookseite. Dort findet Ihr zahlreiche Links und Informationen, die Euch den Charakteren und der eigentlichen Story näher bringen:
Auf www.van-houten.de findet Ihr Blogeinträge eines Professors, der versucht seine ominöse Forschungsarbeit um jeden Preis zum Abschluss zu bringen. Ein letztes Experiment soll die erhofften Ergebnisse bringen, doch aufgrund potenzieller Risiken, die das Experiment mit sich bringt, gestaltet sich die Suche nach einem Probanden schwierig. Das Hackerkollektiv „Hacktivisten“ versucht derweil den Professor von seinem Vorhaben abzuhalten. Gemeinsam hacken sie sich in die Daten des Professors und legen seine geplanten Experimente offen. So wollen sie erreichen, dass der Professor seine Reputation verliert und seine Forschungsarbeiten abbricht. Mehr Infos über die Hacktivisten findet Ihr auf ihrer Seite www.hacktivisten.org.

Realisiert wird das Vorhaben von zehn Studierenden der HTWK Leipzig, die gemeinsam mit ihren Dozenten und vielen weiteren Helfern seit einigen Wochen eifrig an dem Projekt arbeiten. Drei GoPros, sowie eine Dome-Kamera sind im Einsatz und sorgen dafür, dass Euch auch ja nichts entgeht, was gerade im Raum passiert. Wie die Sendung verläuft und welches Ende das Experiment des Wissenschaftlers findet, liegt auch an Euch – Genaueres wird jedoch noch nicht verraten! Mehr erfahrt Ihr am 8. Februar 2016 ab 18 Uhr und vorher bei Facebook. Habt also immer ein wachsames Auge auf den Livestream!

Zum Schluss noch einmal eine kleine Animation, die unser Projekt „Subjekt 12“ kurz und bündig zusammenfasst. Wenn’s gefällt, drückt auf Like und teilt es gerne mit Euren Freunden!
https://www.facebook.com/video.php?v={1673219689593562}

Des Angriffs zweiter Teil

Nach den alternativen Versionen von Episode Zwei wollen wir Euch natürlich nicht die aufwändig produzierten Alternativen der dritten Episode von ‘Breaking News‘ vorenthalten. Im Original von ‘Angriff’ habt Ihr für den Rambo-Approach gevotet. Dabei hat sich Nick Rumble mit schwerem Gerät durch die Reihen seiner Gegner geschnetzelt um schließlich mit einer fatalen Zauberstab-Attacke den letzten Schergen Informati Tivis in die Knie zu zwingen.

In dieser Variante geht er im Sneak-Approach die Sache ruhiger an, greift aber schließlich zu dem von Euch vorgeschlagenen Samuraischwert! Außerdem zeigen wir Euch wie es ausgesehen hätte, würde Nick sich der Escortdame Nicole mit dem Communitygegenstand ‘Jojo’ entledigen!

Wir wünschen Euch gute Unterhaltung mit dieser spannenden Alternative. Mehr zu sehen gibt es dann am Freitag!

Zweite Alternative von ‘Suche’ online!

Last but not least gibt’s heute die letzte Alternative für Episode 2!

Mit der Option ‘Handyvideo’ konntet Ihr beim Voting eher wenig anfangen, jetzt wird das Geheimnis gelüftet!

Als dritten Gegenstand neben dem von Euch bevorzugten Nasenhaartrimmer und dem Jojo hat Nick Rumble heute seine ‘Pokémonkarten’ im Gepäck. Die gute Nicole musste beim Dreh aber auch einiges aushalten!

Wir wünschen Euch viel Spaß beim Ansehen!

Schreibt uns doch, ob Euch die Variante im Communitycut gefällt oder Ihr Euch im Nachhinein doch anders entschieden hättet! Wir sind gespannt!

Am Montag geht es dann mit den alternativen Approaches von Episode 3 weiter!

Beste Grüße und schönes Wochenende,
Euer Reis+ Team! 

Meister Lampe

von Martin

Schnappschuss (2016-01-13 12.49.52)

Bei meinem letzten Zirkusbesuch, der zugegebenermaßen leider schon viel zu lange her ist, hat mir meine Mama einen blinkenden Stern-Licht-Stab gekauft aus dessen Ende dünne Plastikfasern ragten, die das Licht, das von innen strahlte, an ihren äußeren Kanten bündelten und als kleine rote Blinkepunkte das Hin-Und-Her-Wedel-Vergnügen noch um ein Vielfaches steigerten.

Viel später dann fand sich dieses exorbitant mystische Spielzeug als Warnblinkanlage an einem Netzwerkkabel wieder, welches ich zwecks online Spielspaß meiner Xbox360 zeitweise quer durch mein Kinderzimmer spannen musste. Wie die Zeit vergeht…

Heute schaut man in teils gelangweilte Gesichter wenn Arte mal wieder den Zirkus aus Monte Carlo überträgt und gut betuchte Royals aus Angst vor schweren Verletzungen nur sehr zart in die Hände klatschen, wenn das nordkoreanische Artistikensemble halsbrecherische Darbietungen abliefert.

Was der Cirque du Soleil, als Institution der Zirkusbranche, heutzutage macht ist da schon um einiges mehr geeignet die Digital Natives des 21. Jahrhunderts abzuholen.

Auf YouTube veröffentlichte der Cirque in Kooperation mit der Technikhochschule ETH Zürich und den Verity Studios eine cineastische Performance aus Mensch-Maschinen-Kommunikation. Zehn Drohnen und ein zunächst verwirrter Lampeningenieur spielen dabei die Hauptrolle.

Die Zukunft der Zirkusattraktionen ist da und vielleicht weckt das Video ja auch in Euch das Verlangen mal wieder Zirkusluft zu schnuppern.

 

Ps: Natürlich gibt’s auch hierfür wieder ein behind the scenes für all unsere technikbegeisterten Freunde:

Alternative Versionen der Episoden werden veröffentlicht

Nachdem wir von Euch im Dezember den Communitycut unseres Kurzfilms Breaking News haben wählen lassen, wollen wir Euch nun wie versprochen die übrigen Alternativen der drei interaktiven Episoden Zwei, Drei und Vier zeigen!

Ab heute werden wir drei Wochen lang jeden Montag- und Freitagabend eine weitere Alternative veröffentlichen. Los geht es mit allem aus Episode 2! Los geht es dabei mit der Möglichkeit ‘Der Audiospezialist’ und dem Gegenstand ‘Jojo’.

In der Playlist unten werden wir alle Varianten sammeln. Speichert Euch den Link also gut ab!

 

 

Viel Spaß wünscht Euch Euer Reis+  Team!

 

Zwischen Zweifel und Stallone

von Martin

Denn er wusste nicht was er tat.
Mit Breaking News ist mir erneut das ‘große Glück’  zuteil geworden ein weiteres Mal in die Rolle des Anchorman Nick Rumble schlüpfen zu dürfen. Auch wenn ich meiner Meinung nach als Schauspiel-Laie mit dem letztlichen Ergebnis doch recht zufrieden sein kann, so war der Weg dahin doch oft gespickt mit Zweifeln und eher experimentellen Schauspielversuchen.

Als wir uns im Sommer 2014 mit den ersten Ideen und Entwürfen zu ‘Breaking News’ (der Name kam dann irgendwann später dazu) befassten, stellte ich Ben, Dave und Dominic bei jedem Treffen vor die selbe Frage:

“Ihr seid euch wirklich sicher, dass ich das spielen soll?!”

Die Antwort war stets gleich: “Ja klar. Das wird schon irgendwie.”

Natürlich war ich froh, dass meine Freunde so viel Vertrauen in mich setzten und da ich sowieso schon immer Nick Rumble gemimt habe, hab ich es eben gemacht. Zwar hatte ich mich bereits bei einigen unserer früheren Produktionen wie der Winki-Saga, Marathon Inside und Telévision Extraordinaire schon vor der Kamera versucht, aber gegen echte Schauspielerei mit Emotionen, Handlung und Dialogen waren tölpelhafte Sketche und auswendig gelernte Moderationen doch ein ganz anderes Kaliber.

Nick

Später dann, als die Produktion immer näher rückte und Handlung und Dialoge im Drehbuch immer weiter Form annahmen, kamen doch die ersten allgemeinen Zweifel an meinem Schauspieltalent auf. Das ein oder andere “Das kann ja was werden… ” und “Oh Man…” von Ben hat zu dieser Zeit nicht gerade aufbauend auf mich gewirkt.

Unser großes Glück war es dann, dass wir mit Miss B nicht nur eine fabelhafte Donna Journaille gefunden hatten, sondern auch eine Schauspiellehrerin mit Broadway Erfahrung, die unter anderem an der HMT Leipzig und der Theaterakademie Sachsen unterrichtet.

Miss BSie hat sich kurzerhand bereit erklärt mir einen Crash-Kurs zu verpassen und in zwei Mal drei Stunden Atemtechnik, kerzengerade stehen, Improvisationsübungen und immer wieder und wieder die gemeinsamen Szenen durchgehen doch ein bisschen den Schauspieler aus mir herauszukitzeln und mir dadurch Selbstvertrauen zu geben.

Ich sag Euch, das war teilweise ganz schön abgefahren. Ich glaube wer der Meinung ist, dass Schauspielerei kein richtiger Beruf und das doch nichts weiter als Scharlatanerie sei, dem rate ich, das erst einmal selbst auszuprobieren. Wenn man von jetzt auf gleich imaginäre römische Senatoren davon überzeugen soll, alte Straßen für teures Geld zu renovieren ohne, dass Sie selbst etwas davon haben und man gleichzeitig seine eigene Reputation nicht verlieren darf, dann kommt man ganz schnell ins Schwitzen. Und auch ich, der ich mich für recht eloquent halte stand schön blöd da und habe um Worte und Luft gerungen.

Spaß gemacht hat es trotzdem jede Menge und mein größter Triumph war es, bei einem Ausflug in die grausame Welt der Gesangübungen mehrere Takte erkannt und tatsächlich einen Ton getroffen zu haben. Und obwohl Sie mich am Ende komplett an die Wand gespielt hat, sage ich: Danke Miss B!

Handfester ging es dann bei unserem Kampftraining zur Sache. Gemeinsam mit unseren tapferen Schergen von Informati Tivi, haben wir von einem befreundeten Kampfsportlehrer und Selbstverteidigungstrainer eine Einführung in Falltechniken und Filmkampf bekommen. Da uns das ganze eigentlich eher spontan zufiel haben wir uns natürlich umso mehr über diese Unterstützung gefreut.

Ohne große Umwege haben wir uns dann in einer Sporthalle vermöbelt und erschossen was das Zeug hielt und sind am Ende mit einigen coolen Moves im Gepäck nach Hause gegangen, die teilweise wirklich von Türstehern und Securitypersonal eingesetzt werden. Auch das war eine Lektion für’s Leben, die unsere kleine Produktion noch etwas professioneller gemacht hat. Danke Enrico!

Script

Neben meiner Herkulesaufgabe als schießwütiger Reporter zu brillieren, war ich ebenfalls dafür zuständig unser Konzept ‘Breaking News’ in ein Drehbuch zu verpacken. Das lag mir dann schon eher. Die Herausforderung hierbei bestand darin unseren komplexen interaktiven Ablaufplan in einen linearen Text zu pressen. Jede Handlung musste am Ende wieder zu der Storyline passen, die nahtlos an die verschiedenen Varianten anknüpfte, so dass wir je nach Voting die einzelnen Abschnitte fröhlich hin und her puzzeln konnten. Als wir unseren Schauspielern das Drehbuch zukommen ließen bestand dort einiges an Erklärungsbedarf. Ich glaube bis zur Teampremiere wusste nur ich ganz genau was wir da eigentlich alles drehen und wie das am Ende zusammen passen soll. Als selbst Ben eines Drehtages verwirrt war, wusste ich, dass wir mit unserem Konzept alles richtig gemacht hatten.

Da es mein erstes Drehbuch war und ich keinerlei Erfahrung mit der Formatierung eines solchen hatte, stand ich zunächst vor der Aufgabe mich irgendwie zu organisieren. Dabei hat mir die Freeware Celtx geholfen. Das Programm dient zur Erstellung von Scripten und Storyboards und ganze Szenenübersichten mit Icons, sowie Schauspieler-, Location-, Requisiten- und Technikdatenbanken lassen sich nach einiger Einarbeitungszeit mühelos erstellen. Eine ganz klare Softwareempfehlung!

Schnappschuss (2015-12-23 12.28.10)

Besonderen Dank möchte ich hier an unsere beiden Fans aussprechen, die sich via Startnext einen eigenen Satz im Script sicherten. Während sich der Lobgesang auf den VFB Stuttgart noch einigermaßen leicht in die Clubszene in Episode 1 einbauen ließ, hatte ich mit:

“Eigentlich würde ich schon ganz gerne mal in Llanfairpwllgwyngyllgogerychwyrndrobwllllantysiliogogogoch Urlaub machen, aber ich leide unter Hippopotomonstrosesquippedaliophobie.

doch schon eher meine Probleme. Vielen Dank Stephan S.! Um ehrlich zu sein hatte ich keine Lust diesen Satz selbst zu sagen und so habe ich meine Macht als Autor genutzt um diesen kurzerhand Nicks guten alten Radiokollegen Carol Schimacki aka. Dominic Hellwig unterzujubeln. (107,6 Periode 6 – Das Kulturradio werden wir Euch in absehbarer Zeit auch noch zum anhören bereitstellen)

Als Schauspieler und gleichzeitig Drehbuchautor, der sich seine eigenen Witze schreibt – oder eben auch nicht, kam ich mir dann doch manchmal ziemlich albern vor, als ich die Dialoge auf Sprechbarkeit prüfte und sie laut aufsagte. So oder ähnlich muss sich auch Sylvester Stallone gefühlt haben, als er an dem Drehbuch für The Expendables saß und sich seine eigenen Parts mit einem Monstergag nach dem anderen schrieb.

Ich für meinen Teil bin sehr stolz auf den Anchorman-Apporach, der es leider nicht in Euren Communitycut geschafft hat, aber nichtsdestotrotz könnt Ihr Euch diesen ja auch bald ansehen und bis dahin könnt Ihr schonmal üben.

Listen and repeat: Port mish me erëza! (Sprich: pohrt müsch meh ere-ehsa!)

Auf zum großen Finale! Episode 4 online!

Homepage_EP4


 

Es ist soweit, das große Finale von Breaking News ist da! Heute wird alles aufgeklärt! Was macht Hamouri Al Chad Antreep bei Informati Tivi? Wie geht es Steve? Wird es Nick Rumble schaffen seinen Kollegen zu befreien? All das erfahrt Ihr wie immer auf unserer interaktiven Seite.

Damit endet schließlich auch der interaktive Teil unserer Produktion. Wir bedanken uns bei Euch allen, die Ihr so fleißig abgestimmt und unser Projekt zu Eurem Film gemacht habt! Wir freuen uns auf die Zukunft mit so unglaublich tollen Fans und wünschen Euch nun eine frohe Weihnachtszeit und einen guten Rutsch ins neue Jahr!
Im Januar werden wir dann die alternativen Episoden veröffentlichen, die Ihr nicht in den finalen Film gewählt habt.
Beste Grüße,
Euer Reis+ Team!

Zum Angriff! Episode 3 von Breaking News auf YouTube!


Homepage_EP3


Heute wird scharf geschossen! Nick Rumble bekommt es in der dritten Episode von Breaking News mit den fiesen Schergen des mysteriösen Fernsehsenders Informati Tivi zu tun! Schwer bewaffnet geht es in den Kampf.

Ansehen könnt Ihr Euch das Spektakel auf unserer interaktiven Seite! Dort könnt Ihr auch gleich für die vierte und letzte Episode ‘Finale’ abstimmen. Diese wird am 18.12.2015 um 18 Uhr veröffentlicht.

Das Reis+ Team wünscht Euch viel Spaß!