Alles Gold was glänzt

von Martin

Schnappschuss (2015-07-08 08.49.05)

Ein noch viel älterer Menschheitstraum als das Fliegen ist die Herstellung von Gold.

Seit jeher sollte die Alchemie sich dieses Wunders annehmen um aus minderwertigen Materialien das wertvolle Edelmetall zu erschaffen. Was heutzutage durch moderne Technik umgesetzt wird wurde jahrhundertelang durch mysteriöse Formeln und Zeichnungen umgesetzt – wenig erfolgreich.

gargamelDennoch birgt die Alchemie ein großes Potential spannende Geschichten zu erzählen und ist daher auch Ursprung zahlreicher Film- und Serienideen. Wir erinnern uns alle an die nicht enden wollende Suche Gargamels nach dem Dorf der Schlümpfe um seine friedlichen blauen Bewohner in heißbegehrte Goldmünzen zu verwandeln.

Full Metal Alchemist BrotherhoodManchen sind die Brüder Edward und Alphose Elric und das Prinzip des äquivalenten Tausches aus dem Anime Fullmetal Alchemist: Brotherhood ein Begriff. Sie waren weniger an Gold als an einem anderen Schatz interessiert. Bei dem Versuch ihre über alles geliebte Mutter aus den ‚Zutaten‘ des menschlichen Körpers wieder ins Leben zurückzurufen musste Edward einen Arm und ein Bein einbüßen, Alphose sogar seinen ganzen Körper. Seitdem versuchen die beiden dies wieder rückgängig zu machen. (Kleine Serienempfehlung am Rande)

Carlos Andre Stevens verbindet diese beiden Ansätze in seinem Animationsfilm „The Alchemists Letter“ um Gold zu gewinnen muss der Alchemist mehr einsetzen als nur seinen Körper – seine Erinnerungen.

Eine herzzerreißende Geschichte wunderschön animiert:

 

Tagged , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.